BEWintersport is ook beschikbaar op wintersport.be
sluiten
Timmelsjoch afgesloten tot zeker half juli na felssturz

Timmelsjoch afgesloten tot zeker half juli na felssturz

  • Edwin. 11-06-20 21:26
    Edwin. 11 juni 2020 · 21:26


    Ötztalstraße: Sperre für zwei Monate
    Wie das Land bekannt gab, bleibt die Ötztalstraße zwischen Zwieselstein und Untergurgl vorerst weiter geschlossen. Ein Felststurz hatte die Sperre Ende Mai nötig gemacht. Der Hang sei weiterhin in Bewegung, hieß es. Die Bevölkerung soll informiert werden.



    Der Abbruchbereich rund 500 Meter oberhalb der Ötztalstraße bei der Leckgalerie sei weiterhin in Bewegung. Es komme laufend zu sogenannten Nachbrüchen, Muren oder Stein- und Blockschlägen.

    Vorerst keine weiteren Sicherungsarbeiten
    Aufgrund der Bewegungen im Hang können vorerst auch keine weiteren Sicherungsarbeiten oder anderweitige Maßnahmen gesetzt werden, hieß es. „Wir werden am kommenden Dienstag bei einem weiteren Lokalaugenschein die Situation neuerlich begutachten“, kündigten die beiden Landesgeologinnen an. Die Versorgung der Bevölkerung wird durch eine Luftbrücke gewährleistet.

    Ein Lokalaugenschein offenbarte, dass der Hang oberhalb der Leckgalerie auf der Ötztalstraße nach wie vor in Bewegung ist. Bei einer Öffnung der Straße zwischen Zwieselstein und Untergurgl könne die Sicherheit der Bevölkerung nicht gewährleistet werden, erklärte Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) nach Rücksprache mit den Landesgeologinnen und -geologen.

    Sperre bleibt für acht Wochen
    Am 28. Mai war eine Mure samt Felssturz auf die Leckgalerie abgegangen – mehr dazu in Straße im hinteren Ötztal bleibt gesperrt. Bereits vor einer Woche war deshalb damit begonnen worden, zusätzliche Sicherungsmaßnahmen wie Stützen und Wasserableitungen umzusetzen. Dennoch sei nicht von einer raschen Öffnung der Straße auszugehen, so das Land. Aus derzeitiger Sicht werde sie für die kommenden acht Wochen gesperrt bleiben.

    Mehr Information Anfang der Woche
    Für die Bevölkerung kündigte der Bürgermeister von Sölden, Ernst Schöpf (ÖVP), für Anfang kommender Woche eine Informationsveranstaltung an, bei der die Gemeindeführung sowie Expertinnen und Experten der Abteilung Verkehr und Straße des Landes, der Landesgeologie, der Geoinformation sowie des Baubezirksamtes Imst umfassend informieren wollen: „Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern werden wir die weitere Vorgehensweise besprechen“, so Schöpf.

    Die Medizin- und Lebensmittelversorgung ist indes weiterhin über eine Luftbrücke sichergestellt – mehr dazu in Luftbrücke für hinteres Ötztal. Der Landeshubschrauber stehe der Gemeinde entsprechend der Bedarfsmeldungen zur Verfügung, hieß es.

    Erdmassen könnten abrutschen
    Der Bereich der instabilen Hangmasse habe sich auf eine Fläche von 1,5 Hektar ausgedehnt. Für eine Öffnung der Straße sei es ausschlaggebend, dass ein ungehindertes und vor allem absolut sicheres Arbeiten und Passieren möglich ist. Das sei derzeit nicht der Fall, sagte am Donnerstag Landeshauptmann Platter.

    Der Bereich wird von der Landesgeologie und weiteren Expertinnen und Experten überwacht. Zudem soll kommende Woche ein zusätzliches Monitoring installiert werden. So sollen weitere Erkenntnisse gewonnen werden. Parallel dazu wird ein Konzept zum Schutz und der Verstärkung der Galeriebauwerke ausgearbeitet.

    Der Hang werde laufend beobachtet, es finden Erkundungsflüge und Vermessungen statt, bestätigte Landesgeologin Petra Nittel-Gärtner: "Durch die Schneeschmelze und die starken Niederschläge haben sich die Bewegungen am Hang oberhalb der Galerie verstärkt. Das heißt, dass auch größere Erdmassen auf das Galeriebauwerk bzw. die Landesstraße abzugleiten drohen, weshalb der Bereich diese Woche auch für die laufenden Arbeiten gesperrt werden musste“, erklärte sie.

    https://tirol.orf.at/stories/3052775/
    Never Stop Exploring
  • Bennie 11-06-20 22:12
    Bennie 11 juni 2020 · 22:12
    Als gevolg van het door een rotslawine onbereikbaar zijn van Gurgl. Door verzadiging van de bodem is het terrein boven de lawine nog altijd instabiel en blijft het achterste stuk Ötztal nog tot eind juli dicht. Zwieselstein en Vent zijn wel bereikbaar.
    Misschien dat het Timmelsjoch vanaf de Italiaanse kant open gemaakt wordt na 16 juni om de lokale bevolking wat makkelijker te kunnen ontlasten dan via de huidige luchtbrug (alleen voor medicijnen en noodzakelijke voedingsmiddelen).
  • Vivace 12-06-20 11:01
    Vivace 12 juni 2020 · 11:01
    De open tunnel heeft daar toch goed zijn werk gedaan.
    Vroeger zou er gewoon 1km straat weggespoeld zijn.

    Ik vraag me af wat er door je hoofd gaat als je net tijdens deze steenlawine in de halve tunnel zou zitten -> "Should I stay or should I go?"

    Alleszins: weeral een klap voor de lokale horeca. Ik kan me voorstellend dat er hierdoor weeral een groot aantal toeristen afhaken voor de zomerszeizoen.
  • Onnem 12-06-20 13:20
    Onnem 12 juni 2020 · 13:20
    De titel klopt niet.
    Niet het Timmelsjoch is dicht, maar de hoofdweg van Soelden naar Untergurgl.
    The older I get, the better I was
  • Vivace 12-06-20 13:55
    Vivace 12 juni 2020 · 13:55
    klopt wel: De mautstrecke blijft gesloten tot minstens midden juli:
    https://www.timmelsjoch.com/
    Felssturz macht Öffnung der Timmelsjoch Hochalpenstraße frühestens Mitte Juli möglich

    +ook al zou de mautstrecke open zijn, dan nog kan je er niet raken is de Timmelsjoch-verbinding tussen Oostenrijk en Italië in de praktijk niet bruikbaar.
    *bericht bewerkt door Vivace op 12 jun 2020 13:57 (1% bewerkt)
  • Onnem 12-06-20 14:29
    Onnem 12 juni 2020 · 14:29
    Het is geen kwestie van kunnen, maar willen.

    Ze moeten de Italiaanse kant van de Timmelsjoch sowieso ruimen.
    Als ze boven zijn, hoeven ze alleen nog maar een klein stukje door te rijden richting Untergurgl.

    Heel veel kan het niet zijn wat ze moeten ruimen.
    Op 2200, en dan nog een noordhelling, liggen alleen nog wat restjes sneeuw. Zie de video hieronder
    https://sts057.feratel.co.at/streams/stsstore052/1/05570_5ee3763c-2f41...


    *bericht bewerkt door Onnem op 12 jun 2020 14:39 (18% bewerkt)
    The older I get, the better I was
  • Edwin. 12-06-20 18:30
    Edwin. 12 juni 2020 · 18:30
    Het is geen kwestie van kunnen, maar willen.

    Ze moeten de Italiaanse kant van de Timmelsjoch sowieso ruimen.
    Als ze boven zijn, hoeven ze alleen nog maar een klein stukje door te rijden richting Untergurgl.

    Heel veel kan het niet zijn wat ze moeten ruimen.
    Op 2200, en dan nog een noordhelling, liggen alleen nog wat restjes sneeuw. Zie de video hieronder
    https://sts057.feratel.co.at/streams/stsstore052/1/05570_5ee3763c-2f41...

    Onnem op 12 jun 2020 14:29


    Volgens mij gaat het er ook om dat het op dit moment erg instabiel is en men verwacht dat er meer zou kunnen gaan schuiven. Ze sluiten het echt niet voor niks af. Ze doen er ongetwijfeld alles aan om het z.s.m open te hebben en toeristen te kunnen krijgen in de Gurgl dorpen en je heen en weer naar Italie kan.
    Never Stop Exploring

Plaats een reactie

Om te posten op dit forum heb je een account nodig. Login of maak een account aan.